Social Media in Handwerk und Dienstleistung: und es geht doch!

Social Media dürfte vielen Handwerkern, Dienstleistern oder anderen kleineren Betrieben immer noch ein Buch mit Siegeln sein. Facebook, Twitter und andere Social Media-Plattformen alles nur Spielerei! Ein eigener Blog oder vielleicht sogar Videomarketing? Nichts als Zeitverschwendung. Was soll das schon bringen.

Sehr viel! Ich möchte in diesem Beitrag zwei Beispiele vorstellen, bei denen sich das Engagement in sozialen Netzwerken nachweislich gelohnt hat und diese Form des Marketings einen großen Beitrag zur Geschäftsentwicklung beigetragen hat:

Malerdeck GmbH, Der Opti-Maler

Ein Malereibetrieb aus der Umgebung von Karlsruhe (Malerdeck GmbH). Aufmerksam geworden bin ich auf die Firma Malerdeck über Twitter. Denn dort twittert der Eigentümer der Firma, Werner Deck. Er twittert dabei nicht wie so viele unter einem anonymen Firmennamen, sondern unter seinem persönlichen Namen. Twitter ist ein erstaunlich personenbezogenes Werkzeug. Sein zentrales Werkzeug ist jedoch ein gut gepflegter Blog auf seiner Webseite. Er nutzt die Social Media-Plattformen, um dort auf seinen neuesten Blogbeiträge aufmerksam zu machen. Aber was bringt ihm nun sein Engagement in diesen Medien?

Und letztens bin ich über einen Tweet von ihm gestolpert, in dem er auf einen sehr interessanten Blogbeitrag verweist. Dort beschreibt er nicht nur die, wie sich die Zugriffszahlen auf seinen Blog und auf seine Webseite verändert haben (er setzt sogar Webanalyse ein und nutzt diese auch noch!), sondern wie er sich eine komplett neue Zielgruppe erobert hat. Und zwar die Altersgruppe der 30- bis 40-Jährigen, die noch 2009 praktisch gar nicht in seinem Kundenstamm der meist über 60-Jährigen vertreten war. Auf die Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen für sein Geschäft brauche ich wohl nicht extra hinweisen. Über Geschäftszahlen ist in dem Beitrag nichts zu finden, ich bin mir aber sicher, dass sich sein Onlinemarketing auch monetär lohnt.

Allen Skeptikern möchte ich die Lektüre dieses spannenden Blogbeitrag empfehlen: Der Beweis: Durch Social Media, neue Zielgruppe erobert, Steigerung um 132 Prozent

Nachtrag: Zum passt auch folgender Beitrag auf dem Blog von Malerdeck: Durch Social Media erreicht: Umsatzsteigerung von 17,855

Aber Social Media und Empfehlungsmarketing funktionieren nur, wenn auch die Qualität der Produkte oder der Dienstleistung stimmen. Denn sonst kann sich eine solche Offenheit auch schnell zu einem Desaster entwickeln. Das sollte klar sein.

Die Gärtnerei Lubera AG

Markus Kobelt: Gründer und Geschäftsführer der schweizerischen Firma Lubera AG setzt voll und ganz auf das Medium Video. In den letzten Jahren sind bereits mehr 800 deutschsprachige Videos mit ihm als Frontmann zum Thema Garten und Pflanzen entstanden. Dazu kommen nochmals mehr als 200 englischsprachige Filme. Er berichtet aber auch über seinen Arbeitsalltag und gibt Einblicke in die Arbeit eines Züchters. Absolut klasse gemacht.

Inzwischen hat er soviele Filme gedreht, dass er dafür eine eigene Plattform geschaffen hat: Gartenvideo.com. Aber was hat er jetzt davon? Lohnt sich dieser Aufwand? Die Lubera AG wächst stetig von Jahr zu Jahr und auf der Webseite der Firma habe ich in einer Stellenausschreibung folgenden Satz zur Geschäftsentwicklung im Onlinevertrieb gefunden »dass Lubera im Netz weiterhin mit 50% pro Jahr wächst.« Ein solches Wachstum erreicht man nicht mit Printanzeigen in der lokalen Presse.

Dabei ist die schöne neue Social Media-Welt nicht umsonst zu haben. Ein Engagement kostet Zeit und Geld, nicht nur für die Erstellung der Inhalte, sondern auch in Form von Aufmerksamkeit, die man seinen Kommunikationskanälen widmen muss. Auch das sollte klar sein. Aber gut und richtig gemacht werden sich diese Aktivitäten sicherlich lohnen.

Lesetipp (Affiliate-Link)

1 Kommentar

  1. Schöner Beitrag, schöne Beispiele, die Mut machen.

    Vielleicht ergänzen Sie den Beitrag noch um 1-2 Interviews mit den von Ihnen erwähnten Personen?
    Ist sicher spannend, aus deren Sicht die Entwicklung und heute Einschätzung zu lesen…

    Sonnige Grüße
    Jens A. Heim

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die am häufigsten aufgerufenen Blogbeiträge im Oktober 2012 | virtual-commerce.de - [...] Social Media in Handwerk und Dienstleistung: und es geht doch! [...]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *