DAALA München: Webanalysten treffen sich bei AT Internet

Gestern, am 29. Januar 2013 traf sich mal wieder die Webanalyse-Szene Münchens zum DAALA. DAALA steht übrigens für »Digital Analytics Association Late Afternoon«. Eingeladen hatte die Firma AT Internet, Anbieter eines Webanalysetools, und es kamen ca. 40 Teilnehmer. Geboten wurden drei Vorträge zu den verschiedensten Themen der Webanalyse, anschließend, aber nicht weniger wichtig bestand Gelegenheit zum Netzwerken. Erst in den Geschäftsräumen der deutschen Niederlassung von AT Internet, später dann im Löwenbräukeller. Die Themen der Vorträge:

  • Excel – Export und Darstellung der Web Analytics Daten
  • Cookie Opt In Direktive – Status Quo, Potentiale, Umsetzung
  • KPIs – Chancen und Risiken

Excel – Export und Darstellung der Web Analytics Daten

Steven Sattin, Head of Professional Services bei der AT Internet GmbH

Steven Sattin, Head of Professional Services bei der AT Internet GmbH


Geht es um Datenverarbeitung und Datenpräsentation ist und bleibt die Tabellenkalkulation Excel in Unternehmen das Tool der Wahl. Steven Sattin von AT Internet stellte verschiedene Möglichkeiten der Datenübernahme von Webanalysetools nach Excel vor. Ziel ist zum Beispiel die Erstellung von Dashboards für die verschiedenen Zielgruppen bzw. Stakeholder innerhalb einer Firma. Besonders interessant ist dabei die IQY-Schnittstelle, mit der die Erstellung dynamischer, also sich selbst aktualisierender Dashboards möglich ist.

Cookie Opt In Direktive – Status Quo, Potentiale, Umsetzung

Marcus Nowak-Trytko, Webanalyse Berater bei IdealObserver.com

Marcus Nowak-Trytko, Webanalyse Berater bei IdealObserver.com


Ein weniger schönes aber umso wichtigeres Thema war die sogenannte »Cookie Direktive«. Die von einer EU-Kommission vorgegebene Direktive beschränkt sich allerdings nicht nur auf Cookies, sondern betrifft die Speicherung personenbezogener Daten insgesamt. Diese Direktive wird derzeit von den einzelnen EU-Ländern auf unterschiedlichste Weise umgesetzt und hat nicht nur erhebliche Auswirkungen auf die Webanalyse-Branche, sondern auf den gesamten eCommerce-Markt der EU. Marcus Nowak-Trytko machte sich die Mühe und setzte sich mit der sehr komplexen Materie auseinander und informierte uns über den aktuellen Stand der Verhandlungen bzw. der Umsetzung der Direktive in den einzelnen Ländern. Erstaunlich ist, dass zu diesem Thema in Deutschland kaum eine Diskussion stattfindet, obwohl die gesamte IT-Branche von den Auswirkungen der Cookie Direktive betroffen sein dürfte.

KPIs – Chancen und Risiken

Adrien Günther, Head of Business Intelligence bei Plan.Net

Adrien Günther, Head of Business Intelligence bei Plan.Net


Im dritten Vortrag stellte Adrien Günther von Plan.Net eine Methodik vor, mit der sich sinnvolle KPI’s von den strategischen Geschäftszielen eines Unternehmens ableiten lassen. KPI steht dabei für »Key Performance Indicators«, direkt übersetzt die Schlüssel-Kennzahlen, die am besten den Zustand einer Marketingmaßnahme beschreiben. Die Kunst besteht darin, aus dem Wust an Daten, die morderne Analysetools liefern, die wirklich relevanten und aussagekräftigsten Kennzahlen zu extrahieren. Im Rahmen seines Vortrags bestätigte er meinen Eindruck, dass Mitglieder des oberen Managements eines Unternehmens zwar spontan die strategischen Ziele ihrere Firma herunterbeten können, die wenigsten aber in der Lage sind, die wichtigsten Ziele ihrer Onlineaktivitäten zu nennen. Viele Firmen haben ihre Webseite halt immer noch, weil alle eine haben.

Im Anschluss an die Vorträge ging es dann in den nahe gelegenen Löwenbräukeller.

Ähnliche Beiträge

Buchtipps zem Thema Webanalyse (Affiliate-Links):

1 Kommentar

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die am häufigsten aufgerufenen Blogbeiträge im Januar 2013 | virtual-commerce.de - [...] DAALA München: Webanalysten treffen sich bei AT Internet [...]
  2. DAALA mit den Firmen acentrix und Datameer in der Niederlassung München | virtual-commerce.de - […] DAALA München: Webanalysten treffen sich bei AT Internet […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *